Bunter Spendenabend an der FOS/BOS Rosenheim

Am Dienstag, den 3. Oktober findet um 18:30 Uhr in der Aula der Beruflichen Oberschule Rosenheim eine Spendenaktion statt, wobei namhafte Künstler aus den Bereichen Tanz, Akrobatik und Musik für den guten Zweck auftreten. Durch das Programm führt der international bekannte Zauberkünstler Thomas Fröschle. Durch Ihr Kommen haben Sie außerdem die Chance, KUKO-Karten, Gutscheine, signierte CDs, Bücher und vieles mehr mit nach Hause zu nehmen. Der Eintritt beträgt für Erwachsene 5 Euro und für Schüler 3 Euro, Kinder unter 12 Jahren sind frei. Karten sind an der Abendkasse oder ab dem 25.09. im Sekretariat der FOS/BOS erhältlich, Einlass ist ab 18 Uhr. Der gesamte Erlös des Abends geht an die beiden Hilfsorganisationen „Ärzte ohne Grenzen“ und die „Christoffel Blindemission“. Organisiert wurde die Veranstaltung von einer Schülerin im Zuge ihrer Seminararbeit selbst.

Screenshot 2017-09-20 07.56.18

Continue Reading

„Wir spielen alle nur Theater!“

Sabrina Rudolph fotografierte und führte die Interviews

Vom 04.-05. März waren Theater AGs von Schulen aus ganz Bayern bei uns zu Gast. An den Tagen wurden verschiedene Theaterstücke aufgeführt. Einige der Schüler und Schülerinnen haben wir zu ihren Lieblingstheaterstücken und ihrem Interesse an Theater gefragt.

Theatergruppe aus Aschaffenburg

Aschaffenburg

Lars, Rebecca, Jakob und Anina von der Theatergruppe aus Aschaffenburg

Spicker Rosenheim: Wann habt ihr das letzte Mal ein Theaterstück gesehen?

Vor einem Jahr im Juli in der Schule.

Wie heißt das Theaterstück, das ihr zu letzt gesehen haben?

Dracula.

Was sind eure Lieblingstheaterstücke?

Tarzan, Die Physiker und Der Besuch der alten Damen.

Theater ist mir wichtig, weil…

Es Spaß macht, die Gruppe lustig ist und es einen guten Ausgleich zu Schulstress darstellt.

Was ist Eure Motivation bei den Theatertagen mitzumachen?

Wir wollen von Anderen lernen und neue Leute kennen lernen.

Wie würden Sie das Theaterstück, das Ihre Schule aufführt, in 3 Adjektiven beschreiben?

Es ist emanzipiert, lustig und schräg.

 

Theatergruppe aus Rosenheim

Rosenheim

Veronika von der Theatergruppe aus Rosenheim

Der Spicker Rosenheim: Wann hast du das letzte Mal ein Theaterstück gesehen?

Vor 2 Jahren, zusammen mit der Klasse.

Wie heißt das Theaterstück, das du zuletzt gesehen hast?

Die Physiker.

Was ist dein Lieblingstheaterstück?

Romeo und Julia.

Theater ist mir wichtig, weil…

Es die Kreativität fördert und das Selbstbewusstsein stärkt.

Was ist deine Motivation bei den Theatertagen mitzumachen?

Mich mit anderen Schauspielern zu vergleichen und mich verbessern zu können.

Wie würden Sie das Theaterstück, das deine Schule aufführt, in 3 Adjektiven beschreiben?

Lustig, spannend und kritik-übend.

 

Theatergruppe aus Neuulm

P1000659

Axel und Alina von der Theatergruppe aus Neuulm

Der Spicker Rosenheim: Wann habt ihr das letzte Mal ein Theaterstück gesehen?

Alina: Vor drei Jahren. Aber da habe ich auch selbst mitgespielt.

Axel: Bei mir das im Dezember im letzten Jahr. Aber eigentlich war es eine Oper.

Wie hieß das Theaterstück bzw. die Oper?

Axel: Die Oper hieß … von Mozart … Moment, es war ein italienischer Name (überlegt). Don Giovanni (zeigt seine Eintrittskarte)!

Alina: Mein Stück hieß “Setzen sechs!” Das war ein selbstgeschriebenes Stück.

Was ist euer Lieblingstheaterstück?

Axel: Ich würde einfach sagen: unseres, also das das wir selber spielen werden. Es heißt DNA. Wenn man selbst mitspielt, macht’s auch einfach mehr Spaß.

Alina: Stimmt!

Theater ist wichtig, weil…

Alina: …es mega viel Spaß macht Theater zu spielen!

Axel: …mir auf der Bühne stehen und Aufmerksamkeit zu bekommen gefällt, also natürlich liegt das im Rahmen, und weil ich kulturinteressiert bin.

Was ist eure Motivation an den Theatertagen teilzunehmen?

Alina: Die Lehrer von unserer Schule haben viel Feedback bekommen. Das war die Motivation dieses Jahr wiederzukommen.

Axel: Für uns ist es schön vor so vielen Leuten zu spielen.

Beschreibe den Charakter, den ihr im Theaterstück spielt, in drei Adjektiven.

Axel: Schüchtern, intelligent und zurückhaltend.

Alina: Meiner ist aufgedreht… (überlegt).

Axel: (dazwischen) Nervig, blond!

Alina: Nein (lacht). Er ist auch noch verwirrt…

Und wie würdet ihr euer Theaterstück beschreiben?

Alina und Axel: Sehr witzig, authentisch aber auch sehr ernst.

Continue Reading