Naschen für den guten Zweck

von Anna-Lena Schneider

 

Auch in diesem Jahr entschied sich die SMV dazu, die Einnahmen der Nikolausaktion für einen guten Zweck zu spenden. Bei der Nikolausaktion werden von den Schülersprechern Schokonikoläuse an die Schüler verkauft, welche diese an Freunde und Klassenkameraden verschicken können. Natürlich haben auch Lehrer die Chance, besonders braven Klassen die süße Freude zukommen zu lassen. Am 06.12. wurden diese dann vom Nikolaus und seinen fleißigen Gehilfen verteilt.

In diesem Jahr gingen die Einnahmen von 200 Euro an den Autismus Rosenheim e. V.. Der Verein fördert die Inklusion von Menschen mit Autismus in Bildung, Ausbildung, Beruf, Freizeit und im gesellschaftlichen Leben. Hierbei werden unter anderem Pubertätstrainings, Fachtagungen, Seminare sowie Fortbildungen und Projekte angeboten. Beim Pubertätstraining ist es beispielsweise Ziel, autistische Jugendliche vor Mobbing oder Missbrauch zu schützen und das Selbstbewusstsein, sowie die eigene Entwicklung der Betroffenen zu stärken. Bei Fachtagungen besteht ein reger Austausch über Wissenschaft, Forschung und das alltägliche Leben rund um das Thema Autismus zwischen Fachkräften, sowie Autistinnen und Autisten. Auch Projekte, wie etwa Kurse zum Thema Sport, Computer, Auszeiten aber auch Ausflüge, Feste und weitere Angebote können mit Hilfe der Spenden ermöglicht werden. Des Weiteren bietet der Autismus Rosenheim e.V. Seminare und Fortbildungen, Öffentlichkeitsarbeit, Individuelle Beratung, Coaching und Assistenz, sowie Fachtagungen und eine überregionale Vernetzung. Die Experten des Vereins bestehen sowohl aus Autistinnen und Autisten („Die Kraft der Selbstvertretung“), aber auch aus Psychiatern (für die Diagnosik), (Schul-) Psychologen, Ärzten, Sozialpädagogen, Erziehern und Betreuungskräften. Die Stärke des Vereins ist es, Bindeglied, Beratungs- sowie Koordinationsstelle gleichzeitig zu sein. Katrin Hennig und Nadine Noren, die Vorstandsmitglieder des Vereins leiten zudem die Autismus Selbsthilfegruppe Rosenheim. Dabei handelt es sich um eine offene Gruppe von Eltern, Betroffenen, Angehörigen und Fachleuten, die Hilfestellung und Unterstützung im Alltag bietet. Es geht der Gruppe darum, Menschen mit Autismus und deren Angehörigen zur Seite zu stehen. Die Treffen finden in vertrauensvoller Atmosphäre jeden vierten Freitag im Monat von 19.00 bis 20.30 Uhr in der Suchtambulanz der Diakonie (Gruppenraum 2. OG) in der Kufsteiner Straße 55 (83024 Rosenheim) statt. Weitere Informationen dazu unter www.autismus-rosenheim.de. 

 

 

You may also like

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.