Viva Las Vegas!


Von Sabrina Gärtner

 

Rosenheim – Am 15.02.2018 wurde im vollbesetzten Saal des KUKO das Musical ELVIS aufgeführt und der Spicker durfte in der ersten Reihe mit dabei sein.

Foto: Andreas Friese
Foto: Andreas Fries

Gleich zu Beginn betritt die gesamte Band die Bühne und nach vorne schreitet – man könnte meinen – der echte Elvis Presley.

Sogleich wird ein Song zum Einstieg gespielt, der die hohe Qualität der gesamten Show ankündigt. Dass man es hier mit dem besten Double von Elvis (gespielt von Grahame Patrick) zu tun hat, merkt man nicht nur an der passenden Frisur, Kleidung oder den sehr ähnlichen Gesichtszügen, sondern auch schon nach den ersten gesungen Tönen und Bewegungen, die originalgetreu dargeboten werden.

Danach wird erzählt, wie Elvis zu seinem ersten Plattenvertrag gekommen ist, wobei er, ein LKW-Fahrer, nur durch Zufall entdeckt wurde, als er für seine Mutter ein Lied aufgenommen hatte. Im Folgenden wird der musikalische Werdegang des „King of Rock’n’Roll“ nachempfunden, mit einem tollen Daniel Neumann als Colonel Parker, der die weitere Karriere Presleys gemanagt hat und hier durch das Leben des ‚King‘ führt.

Ein weiteres Highlight der Show ist das Stamps Quartett. Es ist das älteste professionelle Gospel Quartett Amerikas und ein Gründungsmitglied, nämlich Ed Enoch, ist heute noch als Original in der neu besetzten Gruppe dabei. Von 1971 bis 1977 begleiteten die damaligen Sänger Elvis auf seinen Tourneen, da jener ein großer Fan des Gospels war. Auch hier im Musical werden einige Gospel-Songs vorgetragen, was eine einmalige Stimmung aufbaut, und das nicht nur durch die Duette von ‚Elvis‘ und Ed Enoch.

Des Weiteren ist die wirklich begabte Eva Maria Bender zu erwähnen, die neben den Background Vocals auch in einem Duett mit dem ‚King‘ glänzt.

Und nicht zu vergessen: Die Band. Eine Wahnsinns Truppe steht dort auf der Bühne und spielt mitreißende Musik, als Begleitung und auch solo.

Fazit: Tolle Darsteller, tolle Musiker, tolle Tänzer und tolle Show. Ein Muss für alle Elvis-Fans und die, die es noch werden wollen!

Vielen Dank an das COFO Concertbüro für die tolle Gelegenheit.

You may also like

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.